Not Perfect
Gratis bloggen bei
myblog.de

leben un leben lassen (wtf?!)

Nichts ist umsonst geschaffen worden -- vielleicht mit Ausnahme der Fliege.

    Wäre es nicht schön wenn unser leben einfach nur ein film wäre? wenn man ihn beliebig zurückspulen, vorspulen, anhalten und stoppen könnte wie man will? dann wäre dieses sagenumwobene schicksal doch nur das drehbuch un man MÜSSTE sogar reinschaun um ja im film überzeugend zu spielen... jede entscheidung wäre nicht endgültig da man ja stets zurückspulen kann..
    doch vielleicht ist es ja gerade das was das leben ausmacht... dieses unumstößliche an entscheidungen. rien ne va plus, nichts geht mehr, einmal entschieden ist es sehr schwer diese entscheidung zu ändern, meist sogar unmöglich... vielleicht ist ja gerade dies die herausforderung am leben, stets zu versuchen den sechser im lotto zu kriegen, stets erpicht darauf zu sein richtige entscheidungen zu treffen.
    doch was soll das für ein leben sein, ausgerichtet auf erfolg und entscheidungen. ist das leben nciht viel mehr eine ansammlung von zufällen und spontanitäten? sollte es nicht so sein?

 
10.1.07 20:00
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sara (12.1.07 09:33)
Du musst das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest.
- Rainer Maria Rilke

soviel dazu


nine (14.1.07 22:43)
wo hab ich das nur schonmal so gehört...


Till (15.1.07 20:44)
Lass die Drogen sein und/oder such dir ne Beschäftigung die dich ausfüllt :D


daniel (15.1.07 22:36)
verdammt thomas, wo hats du so gutes zeug her

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen